Medienkompetenz

Dieter Baacke
Seiner Meinung nach umfasst Medienkompetenz:

· die Medienkritik (Analyse problematischer gesellschaftlicher Vorgänge )

· die Medienkunde (Wissen über heutige Medien und Mediensysteme )

· die Mediennutzung (eigene persönliche Programm- oder Dienst-Nutzung)

· die Mediengestaltung (innovative und kreative Formen eigener Medienproduktionen)

Bernd Schorb

Er zählt zur Medienkompetenz:

· Orientierungs- und Strukturwissen, mit dem sich Menschen in der komplexen  Medienwelt orientieren

· kritische Reflexivität, mit der Menschen die Vielfalt von Information und Unterhaltung bewerten

· Fähigkeit des Handelns: "Medienhandeln schließt instrumentelle Fertigkeiten ein, bedeutet aber in erster Linie die Fähigkeit, Ziele und Zwecke von Medienentwicklung und Medieneinsatz mitzugestalten"

· soziale, kreative Interaktion; Zweckbestimmung von Kommunikation als symbolisches Austauschhandeln zwischen Menschen zum Zwecke der Gestaltung menschlicher Gemeinschaft als Prämisse erkennen und mediales Handeln danach ausrichten

Gerhard Tulodziecki

Aufgabenbereiche für die schulische Medienpädagogik:

  • Fähigkeit zur Navigation in Hypertextstrukturen
  • Selektionsfähigkeit, um die aus der Informationsfülle erforderlichen Daten herausfiltern zu können
  • Fähigkeit, die Texte zu verstehen
  • Fähigkeit, die Verantwortung für eigenes Medienhandeln zu übernehmen
Stefan Aufenanger

mögliche Dimensionen von Medienkompetenz:

· Kognitive Dimension: Wissen, Verstehen und Analysieren im Zusammenhang mit Medien.

· Moralische Dimension: Medien müssen auch unter ethischen Aspekten betrachtet und beurteilt werden.

· Soziale Dimension: Die Umsetzung der kognitiven und moralischen Dimension erfolgt im Raum des sozialen und politischen Handelns

· Affektive Dimension: Medien sollen auch die Funktion des Unterhaltens und Genießen vermitteln.

· Ästhetische Dimension: Medien als Vermittler von Ausdrucks- und Informationsmöglichkeiten

· Handlungsdimension: Sie soll die Fähigkeiten bezeichnen, Medien nicht nur zu konsumieren, sondern selbst aktiv zu gestalten als auch sie überhaupt handhaben zu können.

Da alle Medien Kommunikationsmedien sind, müssen zur Vermittlung von Medienkompetenz zunächst grundlegende kommunikative Fähigkeiten aufgebaut und weiterentwickelt werden. Jeder Mensch muss sich im Laufe seines Lebens solche kommunikativen Fähigkeiten aneignen, wenn er als eigenverantwortlich handelnder Bürger ein subjektiv befriedigendes und sozial verträgliches Leben in der modernen Gesellschaft führen will. Es handelt sich dabei um folgende Kompetenzen:

  • Fähigkeit zur Verständigung über Inhalte: Der Mensch muss Informationen über die Außenwelt (über Wahrnehmungen, Phantasien oder Abstraktionen) mitteilen und verstehen können.
  • Fähigkeit zur Herstellung und Aufrechterhaltung sozialer Beziehungen: Der Mensch muss persönliche und öffentliche Beziehungsbotschaften herstellen und verstehen können.
  • Fähigkeit zum Aufbau und zur Erhaltung der Identität: Der Mensch muss in den sozialen Beziehungen sein persönliches Erleben artikulieren, sich selbst darstellen und dabei sein Selbstbild gewinnen und stabilisieren können.

Nochmals in Kürze:

Medienkompetenz bezeichnet nach Dieter Baacke die Fähigkeit, Medien und ihre Inhalte den eigenen Zielen und Bedürfnissen entsprechend effektiv zu nutzen. Das umfasst Folgendes:

  1. Medien (Bücher, Zeitschriften, Internet, Hörfunk, Fernsehen etc.) kennen und nutzen können  – beispielsweise ein Buch in der Bibliothek suchen und entleihen
  2. sich in der Medienwelt orientieren können – beispielsweise unter den verschiedenen Fernsehangeboten eine Nachrichtensendung finden
  3. an medial vermittelten Kommunikationen teilnehmen können – beispielsweise einen [Leserbrief verfassen
  4. eine kritische Distanz zu Medien halten – beispielsweise kommerzielle oder politische Interessen in journalistischen Beiträgen erkennen können
  5. selbst kreativ in der Medienwelt tätig werden – beispielsweise in einer Schülerzeitung, zu einem offenen Kanal oder der Wikipedia etwas beitragen.

9.1.09 20:18

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung